Ihre Rechte und Pflichten

Wenn Sie unsere Website nutzen, gelten eine Reihe von Pflichten und/oder Sie haben Rechte und Garantien. Diese Seite soll Sie über diese Rechte und Pflichten informieren, um Missbrauch zu vermeiden.

I. Ihre Pflichten gegenüber Videdressing

1. Sind Sie eine Privatperson oder ein gewerblicher Verkäufer ?

Wir erinnern Sie daran, dass Sie in den folgenden Fällen als gewerblicher Verkäufer gelten können :

  • Sie verkaufen Artikel, die nicht zum persönlichen Gebrauch gekauft wurden, sondern für den Wiederverkauf ;
  • Sie verkaufen Artikel, die Sie selbst hergestellt haben ;
  • Sie verkaufen regelmäßig eine große Menge an Artikeln ;
  • Mit Ihren Verkäufen können Sie Gewinne machen und ein signifikantes Einkommen erzielen.

Wir erinnern Sie auch daran, dass die Einnahmen aus Verkäufen von Waren, die Sie nicht mehr behalten möchten, mit Ausnahme von Sonderfällennicht steuerpflichtig sind.

Wenn Sie Zweifel haben, ob Sie gewerblicher Verkäufer oder Privatverkäufer sind, sollten Sie sich über die rechtlichen und behördlichen Bestimmungen informieren, die Ihnen bei der Bestimmung Ihres Status helfen können.

2. Die Pflichten des privaten Verkäufers

In Übereinstimmung mit Artikel 242bis der französischen allgemeinen Steuergesetzgebung müssen Sie möglicherweise Ihr auf unserer Website erwirtschaftetes Einkommen angeben und unterliegen daher möglicherweise Sozialversicherungs- und Steuerabgaben.

Wir erinnern Sie daran, dass Sie bei Steuerbetrug folgenden Risiken ausgesetzt sind :

  • Eine Steueranpassung, die zur Regulierung der fälligen Beträge führt (mit Säumniszuschlägen) ;
  • Pauschale Geldbußen zwischen 1,5 % und 5 % für nicht steuerlich deklarierte Beträge ;
  • Strafrechtliche Folgen :
    • Freiheitsstrafe (bis zu 5 Jahren, ohne erschwerende Umstände)
    • Eine Geldstrafe (bis zu 500.000 Euro, ohne erschwerende Umstände)
    • Ein Verbot der Ausübung eines selbstständigen Berufs oder der Leitung eines Unternehmens
    • Verlust von Personen-, Bürger- und Familienrechten
    • Beschlagnahmungen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgenden Links :

3. Die Pflichten des gewerblichen Verkäufers

3.1 Die Pflicht, sich als gewerblicher Verkäufer zu deklarieren

Wenn Sie eine berufliche Tätigkeit ausüben, müssen Sie auf unserer Website den Status „Gewerblicher Verkäufer“ angeben und Ihre SIREN-Nummer (Gewerbescheinnummer) an der dafür vorgesehenen Stelle einfügen. Diese Information muss beim Anlegen Ihres Videdressing-Shops angegeben werden.

Andernfalls können Sie gemäß Artikel L 132-2 des Verbraucherschutzgesetzes, das betrügerische Geschäftsmethoden unter Strafe stellt, insbesondere mit einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und einer Geldstrafe von 300 000 Euro bestraft werden.

Als gewerblicher Verkäufer müssen Sie sich registrieren :

  • Im nationalen Branchenverzeichnis, um Ihre Siret-Nummer und den APE-Code Ihrer Tätigkeit zu erhalten ;
  • In dem Ihrer Tätigkeit entsprechenden Register (Handels- und Gesellschaftsregister, Handelsregister usw.).

3.2 Die Pflicht zur Einkommenserklärung gegenüber der Sozialversicherungs- und Steuerverwaltung

Als gewerblicher Verkäufer sind Sie verpflichtet, Ihre auf unserer Website erzielten Einnahmen bei den Steuer- und Sozialversicherungsbehörden zu melden.

Wir erinnern Sie daran, dass Sie bei Steuerbetrug folgenden Risiken ausgesetzt sind :

  • Eine Steueranpassung, die zur Regulierung der fälligen Beträge führt (mit Säumniszuschlägen) ;
  • Pauschale Geldbußen zwischen 1,5 % und 5 % für nicht steuerlich deklarierte Beträge ;
  • Strafrechtliche Folgen :
    • Freiheitsstrafe (bis zu 5 Jahren, ohne erschwerende Umstände)
    • Eine Geldstrafe (bis zu 500.000 Euro, ohne erschwerende Umstände)
    • Ein Verbot der Ausübung eines selbstständigen Berufs oder der Leitung eines Unternehmens
    • Verlust von Personen-, Bürger- und Familienrechten
    • Beschlagnahmungen.

Wir erinnern Sie auch daran, dass Sie bei einer Weigerung, einen Beitrag zur Sozialversicherung zu leisten, einer Geldbuße der dritten Klasse (bis zu 450 €) und im Falle einer zweiten Zuwiderhandlung einer Geldbuße der fünften Klasse (bis zu 1500 €) unterliegen. Neben dieser strafrechtlichen Sanktion besteht auch die Verpflichtung zur Begleichung der Schulden gegenüber der Sozialversicherung (fällige Beiträge & Erhöhungen des Zahlungsverzugs).

Zusätzlich können Sie aufgefordert werden, erhaltene Leistungen zurückzuzahlen: Erstkrankenkassen, die Langzeitkranken- oder Arbeitsunfallleistungen gezahlt haben, können diese weiterhin bis zur Höhe der fälligen Beiträge erstatten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter diesen Links :

3.3 Pflicht zur Beachtung des Verbraucherrechts

Falls Sie ein gewerblicher Verkäufer sind und Ihre Artikel oder Dienstleistungen für Privatpersonen anbieten, müssen Sie das Verbraucherrecht beachten und insbesondere:

Lautere Gepflogenheiten anwenden (Artikel L.121-1 des frz. Verbraucherschutzgesetzes)

Die Geschäftspraktiken, die Sie im Rahmen Ihrer Aktivität auf unserer Website anwenden, dürfen nicht unlauter sein, d. h. sie dürfen nicht darauf abzielen, die Entscheidung des Verbrauchers auf missbräuchliche Weise zu beeinflussen, damit er bzw. sie einen Vertrag mit Ihnen abschließt.

Es gibt zwei Kategorien unlauterer Geschäftspraktiken, zu denen Sie unter den folgenden Links nähere Informationen finden:

Den Verbrauchern bestimmte Informationen mitteilen

Sie müssen den Verbrauchern auf klare und verständliche Weise die folgenden Informationen geben:

  • Ihren Namen oder Firmennamen, die Adresse des Firmensitzes und die SIREN-Nummer (Unternehmensidentifikationsnummer);
  • Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse, unter denen die Verbraucher Sie kontaktieren können;
  • Die wesentlichen Merkmale des Artikels;
  • Den Gesamtpreis des Artikels;
  • Die in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgesehene Versandkostenpauschale;
  • Die in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgesehenen Zahlungsmodalitäten;
  • Die in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorgesehenen Versandmodalitäten;
  • Die Dauer der Verfügbarkeit oder die Nichtverfügbarkeit der für die Nutzung des Artikels unerlässlichen Ersatzteile (diese Information kann bei den Herstellern und Importeuren der Produkte angefragt werden);
  • Das Bestehen eines Widerrufsrechts und dessen Modalitäten.

Spätestens bei der Lieferung müssen dem Verbraucher in einem Schriftstück oder auf einem anderen dauerhaften Medium folgende Informationen mitgeteilt werden:

  • Die Bestätigung der zuvor angegebenen Informationen (Ihr Name, Ihre Kontaktdaten, Versandkosten usw.);
  • Eine Information über die Bedingungen und Modalitäten des Widerrufsrechts;
  • Die Adresse der Niederlassung des Lieferanten, an die der Verbraucher seine Reklamationen richten kann;
  • Die Informationen zum Kundendienst und den kommerziellen Garantien;
  • Die Informationen zur Dauer der Verfügbarkeit oder zur Nichtverfügbarkeit der Ersatzteile.

Für mehr Informationen zur Ihren Informationspflichten gegenüber den Verbrauchern bitten wir Sie, die folgenden Links aufzurufen:

Das Widerrufsrecht des Verbrauchers respektieren (Artikel L.221-18 und folgende des frz. Verbraucherschutzgesetzes)

Wenn ein gewerblicher Verkäufer einem Verbraucher einen Artikel verkauft, muss er diesen verpflichtend über die Bedingungen und praktischen Modalitäten der Ausübung des Widerrufsrechts informieren (Dauer der Widerrufsfrist, Anfangsdatum, Rückerstattung des Produkts, Zahlung der Rücksendekosten, Ausübungsmodalitäten usw.).

Falls der gewerbliche Verkäufer keine Informationen zur Widerrufsfrist gibt, kann diese auf zwölf Monate verlängert werden und Sie können mit einer Verwaltungsstrafe von maximal 15 000 € (für natürliche Personen) bzw. 75 000 € (für juristische Personen) belegt werden.

II. Ihre Rechte auf Videdressing

1. Ihre Rechte als Benutzer

Gemäß der seit dem 25. Mai 2018 geltenden Datenschutz-Grundverordnung (DSGV) haben Sie als Nutzer unserer Website das Recht auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

2. Ihre Rechte beim Kauf von einem bestimmten Verkäufer

2.1 Geld-zurück-Garantie

Bei Videdressing erhalten Sie eine Geld-zurück-Garantie von 48 Stunden für jede Bestellung, die bei einem bestimmten Verkäufer aufgegeben wird.

Mit dieser Garantie kann ein Käufer, der mit seiner Bestellung nicht zufrieden ist, seine Unzufriedenheit und die Gründe für seine Unzufriedenheit gemäß dem in Artikel 5 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Verfahren innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt (einschließlich Wochenenden und Feiertagen) melden.

2.2 Die Echtheitsgarantie

Videdressing bietet dem Käufer eine Garantie mit der Bezeichnung „Guarantee Authenticity“ (Echtheitsgarantie), mit der der Käufer seinen Artikel im Zweifelsfall jederzeit, auch nach Abschluss der Transaktion, zur physischen Überprüfung in den Räumlichkeiten von Videdressing zurückgeben kann.

2.3 Garantie für versteckte Mängel

Art. 1641 des französischen Code Civil lautet: „Der Verkäufer ist an die Gewährleistung für versteckte Mängel der verkauften Sache gebunden, die sie für den bestimmungsgemäßen Gebrauch ungeeignet machen oder den Gebrauch so stark einschränken, dass der Käufer sie nicht erworben oder nur einen niedrigeren Preis gezahlt hätte, wenn er die Mängel gekannt hätte. »

Der geschädigte Käufer kann entweder eine vollständige Rückerstattung des Verkaufspreises sowie eventuell anfallender Mehrkosten (wie z. B. Lieferkosten) gegen Rücksendung des Artikels erhalten oder diesen Artikel gegen eine einfache Minderung des Preises einbehalten. Der Käufer kann seine entsprechenden Rechte innerhalb von zwei Jahren ab dem Datum der Lieferung geltend machen und muss nachweisen, dass der Mangel zum Zeitpunkt der Lieferung vorhanden war.

3. Ihre Rechte beim Kauf von einem gewerblichen Verkäufer

3.1 Die Konformitätsgarantie

Wenn Sie ein Produkt von einem gewerblichen Verkäufer kaufen, muss dieser Ihnen eine Garantie für vor dem Kauf bestehenden Mängel gewähren :

  • Der Artikel ist für die übliche Verwendung einer ähnlichen Ware nicht geeignet ;
  • Der Artikel entspricht nicht der Beschreibung des Verkäufers ;
  • Der Artikel hat nicht die Eigenschaften, die vom Verkäufer angekündigt oder mit Ihnen vereinbart wurden.

Fehler können am Artikel selbst, an der Verpackung, den Anweisungen und der Installation auftreten, wenn sie dem Verkäufer in Rechnung gestellt oder unter seiner Verantwortung ausgeführt wurden.

Diese Garantie gilt nur für bewegliche Sachen wie z. B. Konsumgüter und ermöglicht die Erstattung oder Reparatur der mangelhaften Ware.

Es ist zu beachten, dass der gewerbliche Verkäufer Ihnen zusätzlich eine gewerbliche Garantie anbieten kann, die nicht zwingend vorgeschrieben ist. Wenn ein Verkäufer von einem Produkt mit einer „1-Jahres-Garantie“ (oder einer anderen Laufzeit) spricht, handelt es sich in der Regel um eine solche kommerzielle Garantie.

Gemäß Artikel L217-7 des französischen Verbraucherschutzgesetzes gilt die gesetzliche Konformitätsgarantie für zwei (2) Jahre ab dem Datum der Lieferung des Produkts an den Käufer. Es wird dem Käufer empfohlen, den Kaufbeleg während der gesamten Garantiezeit aufzubewahren, um die Abwicklung einer solchen Garantie zu vereinfachen.

Der Käufer hat den Verkäufer innerhalb dieser Frist über den Mangel zu informieren. Ein Mangel, der innerhalb von zwei Jahren ab dem Datum der Lieferung aufgetreten ist, gilt als bei der Lieferung aufgetreten, es sei denn, er ist mit der Art der Ware selbst unvereinbar.

Wenn eine Ware oder eine Dienstleistung von einem nichtgewerblichen Verkäufer oder einem Verbraucher angeboten wird, profitieren Sie nicht von der gesetzlichen Konformitätsgarantie für die in Artikel L. 217-4 und den Bestimmungen des Verbrauchskodex genannten Waren.

3.2 Garantie für versteckte Mängel

Art. 1641 des französischen Code Civil lautet: „Der Verkäufer ist an die Gewährleistung für versteckte Mängel der verkauften Sache gebunden, die sie für den bestimmungsgemäßen Gebrauch ungeeignet machen oder den Gebrauch so stark einschränken, dass der Käufer sie nicht erworben oder nur einen niedrigeren Preis gezahlt hätte, wenn er die Mängel gekannt hätte. »

Der geschädigte Käufer kann entweder eine vollständige Rückerstattung des Verkaufspreises sowie eventuell anfallender Mehrkosten (wie z. B. Lieferkosten) gegen Rücksendung des Artikels erhalten oder diesen Artikel gegen eine einfache Minderung des Preises einbehalten. Der Käufer kann seine entsprechenden Rechte innerhalb von zwei Jahren ab dem Datum der Lieferung geltend machen und muss nachweisen, dass der Mangel zum Zeitpunkt der Lieferung vorhanden war.

3.3 Achtung des Widerrufsrechts des Verbrauchers (Artikel L221-18 und folgende des Verbraucherschutzgesetzes)

Gemäß dem Gesetz Nr. 2014-344 vom 17. März 2014, bekannt als Hamon-Gesetz, das für gewerbliche Verkäufer gilt, haben die Käufer eine Frist von vierzehn Tagen ab der tatsächlichen Lieferung des Artikels bis zum Widerruf und eine zusätzliche Frist von vierzehn Tagen, um den Artikel an den professionellen Verkäufer zurückzusenden.

Um das Widerrufsrecht wirksam auszuüben, muss der Käufer den Kundendienst von Videdressing innerhalb von vierzehn Tagen informieren, indem er seine Unzufriedenheit auf der Website unter Anmeldung bei seinem Konto erklärt: Mein Konto > Meine Einkäufe > Meine aktuellen Bestellungen > Artikel zurücksenden.

Der Käufer kann auch das von der Website bereitgestellte Widerrufsformular ausfüllen und online übermitteln. Das Formular kann auch im Rücksendepaket des Artikels beigefügt werden.

Sie finden dieses Widerrufsformular hier.

Wenn der Käufer von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht, muss der gewerbliche Verkäufer die Ware (und die Versandkosten) innerhalb von vierzehn Tagen nach dem Tag des Widerrufs oder nach der Rücknahme der Ware oder dem Nachweis der Rücksendung dieser Ware erstatten. Die Rücksendekosten gehen zu Lasten des Käufers.

4. Das Recht auf Unterstützung im Streitfall

4.1 Unterstützung durch Videdressing

Wenn ein Streitfall im Rahmen eines Kaufs bei einem bestimmten Anbieter auftritt, können Sie eine Beschwerde beim Kundendienst einreichen, indem Sie auf diesen Link klicken..

4.2 Vermittlungshilfe

Für Streitigkeiten nach einem Kauf von einem gewerblichen Verkäufer, gehört Videdressing mit seiner Website https://www.videdressing.de die von LBC France herausgegeben wird, dem Verband für E-Commerce und Fernabsatz (FEVAD) und dem E-Commerce-Vermittlungsdienst (60 rue la Boétie – 75008 Paris, Frankreich) an, dessen Kontaktdaten wie folgt lauten: 60 Rue La Boétie – 75008 Paris, Frankreich – contact@fevad.com.

Der Käufer hat die Möglichkeit, einen Mediator zu konsultieren, falls ein Verbraucherstreit im Zusammenhang mit einer Bestellung an einen gewerblichen Verkäufer nicht im Rahmen einer vorherigen Reklamation beigelegt wurde.

Zu diesem Zweck muss der Käufer ein vorheriges schriftliches Verfahren gegenüber dem Kundendienst von Videdressing gemäß den Bestimmungen von Artikel L.616-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes in Bezug auf die gütliche Beilegung von Streitigkeiten durchführen.

Weitere Informationen über die Modalitäten des Mediationsverfahrens erhalten Sie hier.